WS LANDCAD GeoXchange – Shape-Dateien im direkten Zugriff

WS LANDCAD GeoXchange – Shape-Dateien im direkten Zugriff
22.08.2014

Das Wiesbadener CAD- und GIS-Systemhaus Widemann Systeme GmbH präsentiert WS LANDCAD 2015. Die neue Version der marktführenden Fachapplikation für Stadt- und Objektplanung kann unter AutoCAD oder BricsCAD eingesetzt werden und unterstützt sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Systeme. Der flexible modulare Aufbau erfüllt umfassende Anforderungen wie XPlanung, Flächennutzungs-, Landschafts- und Bebauungsplanung, Biotoptypenkartierung, Pflanz- und Ausführungsplanung, Abrechnung usw. Mit dem neuentwickelten Shape-Import können nun auch Shape-Dateien beispielsweise unter BricsCAD im- und exportiert werden.

WS LANDCAD 2015 enthält entscheidende Verbesserungen und Neuprogrammierungen in mehreren Modulen und wurde an die aktuelle AutoCAD-Produktfamilie 2015 und an BricsCAD Version 14 angepasst. WS LANDCAD ist damit die einzige Stadt- und Objektplanungs-Applikation, die BricsCAD unterstützt und damit die Neuanschaffung oder die Erweiterung von Arbeitsplätzen zusätzlich preiswert macht.

Das Modul GeoXchange ist für WS LANDCAD 2015 mit vielen Detailverbesserungen kontinuierlich weiterentwickelt worden. Hierbei sind im Besonderen die neuen Prüffunktionen und der Shape-Import hervorzuheben. Durch den Shape-Import ist WS LANDCAD in dieser Beziehung unabhängig von AutoCAD Map 3D und stellt den Import dieses Standardformats auch unter AutoCAD und BricsCAD zur Verfügung.

Der neuentwickelte Shape-Import ermöglicht es, eine beliebige Anzahl von Dateien im weit verbreiteten Shape-Format zu importieren. Dabei werden Flächen-, Linien- und Punktobjekte sowie Sachdaten unterstützt. Der Shape-Import erlaubt es, Kartengrundlagen auf komfortable Art und Weise zu importieren, die Grafik differenziert darzustellen und die enthaltenen Sachdaten lesen und verarbeiten zu können.

Der Shape-Import von WS LANDCAD bietet wesentliche Vorteile. Es können entweder gar keine, nur ausgewählte oder alle Sachdaten importiert werden. Beim Import von Sachdaten werden die Objekte automatisch zu temporären WS LANDCAD-Planzeichen, welche sich automatisch als nicht eingeordnete Planzeichen im Projektmanager präsentieren. Auf diese Planzeichen kann beliebig mit Hilfe des Befehls Sachdaten editieren zugegriffen werden. Für die Objekte sind im Setup Standard-Planzeichen vorgesehen, welche die Grundlage der importierten Objekte bilden. Ein oder bei Bedarf auch mehrere Datenfelder können automatisch mit Hilfe eines Textplanzeichens repräsentiert werden.

Die Layer können mit einem Layer-Präfix versehen werden und sind dadurch auch mit der Layersteuerung leicht identifizierbar.

Die importierte Geometrie lässt sich mit Hilfe der Funktionen der Bauleitplanung beliebig auf Überlappung und Flächenschluss überprüfen sowie bilanzieren.

Weitere Informationen: Widemann Systeme GmbH, Egerstr. 2, 65205 Wiesbaden,
im Internet unter www.widemann.de oder telefonisch unter 0611-77819-0

Messehinweis:
INTERGEO 2014 in Berlin (07.-09.10.2014), Messegelände, Halle 3.1, Stand D3.025

Das Unternehmen - Fortschritt durch Innovationen
Das Wiesbadener Systemhaus Widemann Systeme GmbH mit Geschäftsstellen in Hamburg, Düsseldorf und München - einer der Pioniere unter den CAD- und GIS-Systemhäusern in Deutschland - ist seit Gründung im Jahre 1985 erfolgreich am Markt tätig. Innovative Produkte und konsequente Kundenorientierung haben das Unternehmen nicht nur im Anwendungsbereich der Stadtplanung zum Marktführer gemacht. Die gesamte Palette der CAD- und GIS-Produkte für die Bereiche der Planung, Auskunft und Visualisierung, immer ergänzt durch umfassende Dienstleistungen, gehört zum Leistungsspektrum der Widemann Systeme GmbH.

Der Abdruck ist honorarfrei! Über ein Belegexemplar würden wir uns freuen!